Schalldämmung


Slika DP5


Die Schalldämmung eines Hauses oder Objekts ist von größter Bedeutung. Die Aufgabe der Schalldämmung ist der Schutz der Bewohner des Gebäudes vor Lärm, die Gewährleistung einer hochwertigen Lebensqualität und die Wahrung der Intimität in ihrem Heim. Der Begriff Lärm umfasst nicht nur die Luftschwingungen sondern auch mechanische Vibrationen. Diese Schwingungen bringen unser Trommelfell ins Schwingen, was unser Gehirn als Ton, Laut oder Lärm wahrnimmt.


Bei der Errichtung von Holzkonstruktionen in Kombination mit verschiedenen schalldämmenden Werkstoffen werden die gleichen Schalldämmwerte wie im Massivbau erzielt. Die Fertigteile der Marles-Häuser wurden in Akkustiklabors bewertet. Deren Ergebnisse belegen die außerordentliche Schallisolierung, welche in allen Marles-Häusern gewährleistet wird. Die Schallschutzdaten Rw der für die Fertigung der Häuser verwendeten Fertigteile stammen vom unabhängigen Institut für Holzforschung aus Wien/A.

 
Die gemessene Schallisolierung der Außenwände der Marles-Häuser beträgt ca. Rw50 dB . Dies bedeutet, dass die Wand den von außen eindringenden Lärm von 80 dB auf 30 dB reduziert, was wiederum heißt, dass der Lärm von Personenfahrzeugen, welche unmittelbar ein Marles-Haus passieren, in den Innenräumen des Objekts fast nicht wahrgenommen wird.


Die wichtigsten Dämmstoffe der Marles-Häuser sind Steinwolle der Qualität DP5 und Zellulose. Die charakteristisch vernetzte Struktur der Mineralfaser verleiht der Steinwolle einzigartige Schalldämmeigenschaften. Diese Dämmstoffe sichern eine hochwertige Schallisolierung der einzelnen Räume, gleichzeitig wird die Trittschallausbreitung verhindert, also auch Geräusche beim Gehen, Verrücken von Möbeln oder Springen. Durch die Verwendung von Steinwolle wird der Verkehrs- und Industrielärm wesentlich verringert. Dieselben Eigenschaften hat auch Zellulose. Zellulose wird maschinell und fugenlos sowie ohne Wärmebrücken eingebaut. Deshalb können Sie sich auf eine effiziente Schallisolierung verlassen.